View Sidebar

Mein Verständnis von Psychotherapie

Mein Verständnis von Psychotherapie
Meinen psychotherapeutischen Arbeitsansatz möchte ich auch noch in etwas wissenschaftlicherer Sprache beschreiben: Für mich ist Psychotherapie im wesentlichen Heilung durch eine menschliche und geschützte Beziehung, in der Körper (Empfindungen), Seele (Gefühle) und Geist (Gedanken) in ihrer Wahrheit, Verbundenheit und Bezogenheit angesprochen werden.

Im Rahmen meiner psychotherapeutischen Arbeit biete ich deshalb einen integrativen Ansatz körperorientierter, analytischer, systemischer Psychotherapie an, in denen je nach Erfordernissen der Person des Klienten neben der kognitiven Ebene immer wieder auch die somatische Ebene im Vordergrund steht.

Ich sehe diese Ebenen als mit unserem existentiellen Wesen grundsätzlich und essentiell verbunden an und gehe von einem ganzheitlich-humanistischen Menschenbild aus, wo die jeweilige Symptomatik und Problematik eines Menschen im Zusammenhang mit der Gesamtentwicklung seiner Persönlichkeit und im Kontext seiner aktuellen und vergangenen Beziehungen gesehen wird. Ich arbeite deshalb sowohl konkret als auch in meiner Sichtweise mit dem ganzen Menschen und Organismus als einer essentiellen Verkörperung des mentalen, emotionalen, sozialen und spirituellen Lebens.

Ich unterstütze und fördere dabei sowohl innere selbstregulierte Körperprozesse als auch eine dem Hier und Jetzt angemessene Wahrnehmung der eigenen Person und der äußeren Realität.

Dazu ist es oft notwendig, dass dem Klienten entfremdete Persönlichkeitsanteile bewusst werden und schließlich zu integrierten Bestandteilen seines Selbst werden.

Um die Menschen bei diesem Übergang von der Entfremdung zu ihrer Ganzheit und Wahrheit zu begleiten und zu unterstützen, beziehe ich mich auf

  • Kenntnisse in analytischer Entwicklungspsychologie sowie pathologischer Entwicklungsformen und auf die Kenntnis verschiedener Muster ungelöster Konflikte aus der Kindheit mit ihren spezifischen chronischen Spaltungen und Spannungen in Geist und Körper,
  • ein reflektierendes Verständnis einer gesunden menschlichen Entwicklung und auf meine intuitive Wahrnehmung und langjährige Berufserfahrung,
  • die Entwicklungsmöglichkeiten, die in konkreten therapeutischen Interventionen sowie in einer guten dauerhaften therapeutischen Beziehung liegen.

Ich arbeite dabei mit den vielfältigen natürlichen Zusammenhängen zwischen

  • den Erscheinungsweisen psychodynamischer Prozesse
  • den Ressourcen, über die der Klient bereits verfügt und den Lösungsstrategien, die der Klient in seinem Leben bereits erarbeitet hat,
  • den Lösungsmöglichkeiten, die eine körper- und gegenwartsbezogene Nutzung der menschlichen Wahrnehmung bietet.

Meine Kompetenz und Wahrnehmungsfähigkeit entwickelt sich ständig weiter – vor allem auch, weil ich mit und von den Menschen lerne, die ich begleite.